Client Update fordert einen unberechtigten Reboot

Last Updated: Dec 14, 2017 10:33AM CET
Der interaktive Client Install Vorgang fordert einen Reboot.
Diesen müssen Sie nicht durchführen, um den Install Vorgang zu beenden.

Die Situation entsteht, weil zum Zeitpunkt des Client Updates noch ein Backup auf dem Client aktiv ist. Es sollte daher auch im Monitoring sichtbar sein.
Sollte der Update des Clients eine höhere Priorität für Sie haben, als das Durchlaufen des Backups, können Sie das Backup beenden, bevor das Update durchgeführt wird, oder andersherum, Sie können mit dem Update warten, bis das Backup beendet ist. Insbesondere beim Update auf die Version 7 sollte der gesamte Client upgedated werden und im Falle eines Update Fehlers die Installation zu einem späteren Zeitpunkt wiederholt werden.

Der Neustart ist nicht zwingend notwendig durchzuführen, denn bei den im Install Protokoll als "locked" angezeigten Dateien handelt sich um den Backupclient (Hiback.exe) und das VSS Hilfsprogramm (vssdba.exe), und diese können (es sei denn der Update dieser Komponenten ist dringend erforderlich) in der "alten" Version in der Regel genausogut benutzt werden. Spätestens beim nächsten regulären Reboot werden dann die vom Windows Dateisystem vorgemerkten Dateien durch die neue Version ersetzt.

 
http://assets3.desk.com/
false
desk
Loading
seconds ago
a minute ago
minutes ago
an hour ago
hours ago
a day ago
days ago
about
false
Invalid characters found
/customer/en/portal/articles/autocomplete